Die Kraft der Freude

25 Dec 2016

Autor:

 

 

 

 

Welche Rolle spielt eigentlich die innere Haltung beim Thema Gesundheit - Krankheit? 

Manche haben es schon immer geahnt oder sogar gewusst: Eine ziemlich bedeutende Rolle!

 

Wenn wir krank sind, unternehmen wir alles mögliche um schnellstmöglich wieder gesund zu werden: Wir nehmen Medikamente, gönnen uns Ruhe oder mehr Schlaf, essen gesünder oder leichter, gehen zum Arzt oder zu einem Therapeuten etc.

Und wie sind wir meistens "drauf",  wenn uns ein körperliches Leiden zu schaffen macht? Sehr freudig und glücklich? Eher meist das Gegenteil. Oft kann man uns schon von weitem ansehen, dass irgendwas nicht stimmt. Unsere Körperhaltung aber auch unsere Mimik und unsere Stimme sprechen für sich selbst.

Aber ist das nicht ganz normal, wenn man krank ist? Es wäre doch eher unnatürlich und wahrscheinlich auch ungesund in diesem Zustand „himmelhochjauchzend“ durch die Gegend zu laufen, oder? Vielleicht. Eine Krankheit hat oft einfach den Sinn uns zur Ruhe zu bringen, uns einen Gang zurückschalten zu lassen. Wenn wir diese Signale ausser Acht lassen und weiter „Party“ feiern, dann haben wir wahrscheinlich bald mit grösseren Problemen zu kämpfen.

 

Es geht also eher darum, unseren Körper in dieser Phase zu unterstützen, nicht ihn noch zusätzlich zu schwächen. Inzwischen ist sehr viel darüber erforscht worden, wie die Psyche den Körper beeinflusst. Und wenn man diesen zahlreichen Studien Glauben schenken mag, dann ist die Auswirkung noch gravierender als lange angenommen wurde. 

 

Dabei ist dieses Wissen eigentlich gar nicht neu. Man hat ihm nur - wie vielen anderen Dingen, die unser Leben und unsere Gesundheit betreffen - lange keine grosse Bedeutung mehr beigemessen. Bekannt war die Auswirkung der inneren Haltung auf die körperliche Gesundheit bereits viele Jahrhunderte früher. Beispielsweise hat schon Thomas Aquinas (oder Thomas von Aquin), ein italienischer Philosoph, der von 1224 bis 1274 lebte, gesagt: „Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung. Und sie gedeiht mit der Freude am Leben.“

 

Und wenn man noch weiter zurückgehen möchte, dann findet man sogar in der Bibel eine interessante Aussage zu diesem Thema: „Fröhlichkeit ist gut für die Gesundheit, Mutlosigkeit raubt einem die letzte Kraft“ (Sprüche 17:22, ca. 717 vor Christus, Zitat aus der Bibelübersetzung Gute Nachricht)

 

Allein das Lachen hat eine enorme Wirkung auf unseren gesamten Organismus - allem voran (wer hätte es gedacht) - auf unser Immunsystem. 1 Minute Lachen stärkt unser Immunsystem für ca. 24 Stunden, 1 Minute Ärger schwächt es für ca. 4-5 Stunden. Das bedeutet, dass wir in diesen 4-5 Stunden womöglich weniger Abwehrmechanismen haben, als wir bräuchten und so krankmachenden Mikroorganismen den Weg ebnen. Das bedeutet aber auch, dass wir 24 Stunden, nachdem wir herzhaft gelacht haben, wesentlich mehr Abwehrmechanismen im Körper in Gang setzen und mancher Virus gar nicht erst die Chance hat uns lahm zu legen oder - wenn wir bereits krank sind - wesentlich schneller genesen könnten. Ich möchte nicht pauschalisieren, es gibt für viele Krankheiten auch Gründe, die in anderen Bereichen liegen (mehr dazu in einem zukünftigen Artikel). 

 

Fakt ist aber: Freude, Lachen, Zufriedenheit, Dankbarkeit, liebevolle Gedanken gegenüber sich selbst und anderen - kurz gesagt eine positive innere Haltung - sind mindestens genauso wichtig wie die richtige Therapie, das richtige Medikament, Schlaf und Ruhe, gesundes Essen, Bewegung, frische Luft und so weiter - wenn wir gesund bleiben wollen und besonders auch dann, wenn wir schon krank sind. 

 

Das nächste Mal, wenn die Nase läuft, ein hartnäckiger Husten Sie nicht schlafen lässt oder der Rücken schmerzt, wie wäre es denn damit, neben den üblichen Massnahmen auch einmal herzhaft zu Lachen? Die Dosis sollte minimum eine Minute betragen, ca. 3 x täglich oder öfter praktiziert werden und auf Risiken und Nebenwirkungen müssen Sie in diesem Fall nicht weiter achten. :-)

 

Und zum Schluss hier ein amüsantes und wertvolles Video von Vera F. Birkenbihl zum Thema Lachen. Viel Freude!

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

July 31, 2019

February 5, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter