Selbstzweifel...Kennst Du das?

9 Jan 2019

Autor:

 

 

Mein Gott, was hab ich heut alles vorgehabt, ich wollte ein Video machen, mein Coaching und meine Arbeit vorstellen, meine Website aufpolieren, neue Veranstaltungen online stellen, etc etc
Ich hatte gestern so viele Ideen und Geistesblitze wie was wo...

Und dann? Keine Einfälle mehr wo ich anfangen soll. Ich sitz vor der blöden Kamera und nix.... Schau wieder mal wie eine Schlange gebannt in die Linse und weiß nix mehr. Fang x mal von vorne an. Haare zum Kotzen, Kleidung passt nicht und vor allem ich hab mein eigenes Leuchten in den Augen vermisst. Ich finde mich sehr oft ganz hübsch (inzwischen). Ich mag meine anderen Videos. Aber manchmal, vor allem wenn ich weiß was alles tolles in mir steckt und raus will, überfällt mich plötzlich wieder dieses „Selbstzweifel-Ding“. „Wer will das eigentlich hören und sehen was Du machst?“ „Gibt 1000 andere die können das viel besser“ „ Hört Dir doch eh keiner zu“ „Krieg Dich doch mal selber auf die Reihe, bevor Du anderen was sagen willst“ „Mein Gott, was glaubst Du eigentlich wer Du bist“ und so weiter... Das ganze Programm. Alle super freundlichen Stimmen schreien im Chor.

So ein Tag war heute. 
Und dann.... lese ich einen wunderschönen authentischen Beitrag von einer tollen Frau auf Instagram, in dem ich jedes Gefühl spüre, Gänsehaut und Respekt vor so viel Ehrlichkeit. Verletzlichkeit.
DAS hat mich motiviert diesen Beitrag heute Abend zu schreiben. Nach 5 anderen angefangenen Beiträgen ist das jetzt endlich etwas wo ich nicht nachdenken muss sondern es einfach rausfließt...
Weil ich jetzt ICH sein darf und niemandem was erzählen muss wie es geht. 
Das ist vielleicht auch der Fehler. Wir können niemandem erzählen wie es geht. 
Wir können uns nur gegenseitig inspirieren. Und so wie mich diese Frau inspiriert hat, so will ich jetzt mit diesem Beitrag alle inspirieren, die vielleicht einen ähnlich bescheidenen Tag hatten, mit so vielen Selbstzweifeln. 
Die Erlaubnis: So wie es jetzt ist, darf es sein. Ich darf mich so fühlen und muss nicht mehr kämpfen. Heute ist es so, und morgen ist ein anderer Tag. 

Und dann irgendwann kommt auch das erste Video für 2019. Und die Ankündigung für die nächsten Womens Circles in Zug. Zumindest hab ich schon die Daten:
18.1., 15.2. und 15.3. Der Rest folgt. Irgendwann 😉

Mein Wort für dieses Jahr: „Leichtigkeit“, und ich weiß wie das passiert: Annehmen was ist, jetzt gerade in diesem Moment. 
Und Dankbarkeit, für all das Gute, an mir und um mich herum, das dennoch da ist. Die Sonne ist auch immer da, ob wir sie grad sehen oder nicht.

Ich wünsch Dir das gleiche für 2019: Leichtigkeit durch: Annehmen was ist und Dankbarkeit. 🌸💕🙏

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

July 31, 2019

February 5, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter